Wie Sie Ihren Umzug richtig berechnen und sparen

So berechnen Sie Ihre Umzugskosten richtig

Es ist schwierig, eine genaue Aussage darüber zu treffen, wie viel ein Umzug in Zürich kosten wird. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Größe des Umzugs, der Anzahl der Möbel und der Distanz zwischen den beiden Wohnungen. Ein kleiner Umzug mit wenigen Möbeln kann bereits ab 500 Franken durchgeführt werden. Bei einem mittelgroßen Umzug mit mehreren Möbelstücken kalkuliert man in der Regel mit Kosten zwischen 1000 und 1500 Franken. Ein großer Umzug mit vielen Möbelstücken und einer weiten Distanz zwischen den beiden Wohnungen kann sogar bis zu 3000 Franken kosten. Wenn man bedenkt, dass die Durchschnittskosten für einen Umzug in der Schweiz bei 2000 Franken liegen, ist Zürich also relativ günstig. Allerdings sollte man auch bedenken, dass die Kosten für einen Umzug stark variieren können und je nachdem, welche Anbieter man wählt, unterschiedlich hoch ausfallen können.

Umzugskosten und Kostenfaktoren beim Umzug – Eine kleine Kostenübersicht

Wie bereits erwähnt, gibt es einige Kostenfaktoren, die bei der Planung Ihres Umzuges berücksichtigt werden sollten. Dazu gehören die folgenden Punkte:

– Die Anzahl der Möbel und anderen Gegenstände, die transportiert werden müssen
– Die Entfernung des neuen Wohnsitzes vom alten Wohnsitz
– Ob Sie Umzugshelfer benötigen oder alles selbst erledigen können/möchten
– Ob zusätzliche Dienstleistungen wie das Reinigen der Wohnung oder das Aufbauen von Möbeln in Anspruch genommen werden sollten

Zusammengenommen können diese Faktoren einen großen Einfluss auf die Gesamtkosten Ihres Umzugs haben. Zum Beispiel ist es in der Regel billiger, wenn Sie Ihre Möbel selbst abbauen und transportieren, anstatt dies von den Umzugsfirma zu tun. Auch die Entfernung spielt eine Rolle bei den Kostenfaktoren – je weiter weg der neue Ort ist, desto höher sind meistens auch die Kosten für den Transport.

3 Tipps für einen günstigen Umzug

1. Kostenlos packen

Es gibt einige Möglichkeiten, beim Packen Geld zu sparen. Zum Beispiel kann man sich kostenlose Umzugskartons von Freunden oder Bekannten ausborgen oder die alten Kartons vom letzten Umzug wiederverwenden. Auch Zeitungspapier ist eine gute Alternative zu teureren Polstermaterialien und kann beim Einpacken der Porzellan vorsichtig um die einzelnen Gegenstände gewickelt werden.

2. Selbst umziehen – Do it yourself Umzug

Wer fit genug ist und keine allzu große Wohnung hat, kann auch selbst umziehen. Dafür benötigt man lediglich einen Transporter, den man entweder mietet oder ausborgt. Diese Methode ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn man nicht allzu viele Möbel oder andere sperrige Gegenstände umziehen muss.

3. Preise vergleichen

Bevor man einen Umzugsunternehmen beauftragt, sollte man unbedingt verschiedene Angebote einholen und miteinander vergleichen. Auch wenn es etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, lohnt es sich in jedem Fall, da man so bares Geld sparen kann.

Fazit

Achtung bei günstigen Angeboten! Einige Umzugsunternehmen aus Zürich wollen ihre Konkurrenz aus dem Umland verdrängen und bieten unglaublich günstige Angebote an. Diese Unternehmen sind meistens jedoch nicht seriös und können Ihnen keine qualitativ hochwertigen Umzüge garantieren. Deshalb sollten Sie beim Vergleich der Umzugsofferten genau hinschauen und lieber ein wenig mehr bezahlen, aber dafür die Qualität des Umzuges erhalten.

Attraktive Angebote für den bevorstehenden Umzug

Beauftragen Sie uns, denn wir verfügen über jahrelange Erfahrung und bieten Ihnen ein fantastisches Angebot. Die Umzugsfirma Schwerzenbach hilft Ihnen gerne bei Ihrem Umzug. Kontaktieren Sie uns gleich jetzt, um das Beste aus unseren Umzugsdienstleistungen in Schwerzenbach herauszuholen.

Diesen Beitrag teilen